Unsere kleinen STERNSCHNUPPEN – die Krippengruppe


Unsere Sternschnuppengruppe bietet 12 Kindern im Alter von 10 Monaten bis zum 3.Lebensjahr einen Platz zum Wohlfühlen in gemütlicher Atmosphäre. Die wichtigste Voraussetzung für eine gesunde menschliche Entwicklung in diesen frühen Lebensjahren ist die Erfahrung von Geborgenheit, Vertrauen und sicherer Bindung. Darum findet der klar strukturierte Tagesablauf für die Kleinsten in unserem Haus in der sicheren Umgebung des Gruppenraumes statt. Dort erfahren die Kinder die Welt über den Körper und die Sinne, denn hier ist alles Notwendige vorhanden, damit die Umwelt neugierig erforscht werden kann, Körperkraft geübt und Geschicklichkeit entwickelt wird:

- Treppen, verschieden hohe Podeste
- Schiefe Ebenen
- Schaukel und Wippen
- Körbe, die mit unterschiedlichen Materialien gefüllt sind (Kastanien, Steine) zum Hineinsetzen und Umfüllen
- Höhlen zum Zurückziehen
- Sofas zum Erzählen, Lesen und Kuscheln

Unsere vier Fachkräfte für Kleinkindpädagogik begleiten Ihre Kinder im Alltag und orientieren sich in ihrem Handeln ganz nach der Aussage von Emmi Pickler:

„Nur wenn das Kind sich sicher und geborgen fühlt und das Erlebnis hat, geliebt zu sein, ist es fähig, selbstständig zu handeln und etwas Neues auszuprobieren.“

Für unsere Kleinsten des Hauses ist Bewegung ein wichtiges Mittel um ihre Umwelt zu „begreifen“, Kenntnisse über sich selbst und den Körper zu erwerben, ihre Fähigkeiten kennen zu lernen und mit anderen Kindern zu kommunizieren. Bevor sich ein Kind jedoch mit Sprache ausdrücken kann, ist die Bewegung die Art mit anderen in Kontakt zu treten. Um diese kindliche Bewegungsfreiheit zu unterstützen sind unsere Innenräume sowie das Außengelände an die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Unser Gruppenraum ist mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten ausgestattet wie zum Beispiel verschieden hohen Podesten, Schaukeln, Bällebad und Weichschaumsteine. Auch unser Garten bietet viele Anreize zum Spielen, Bewegen und Forschen.

Die Sternschnuppen können mit verschiedenen Materialien „ihren eigenen Weg“ zur Kreativität finden. An unserer Staffelei und Malwand stehen immer Farben und Pinsel für die kleinen Künstler bereit. Am Knettisch lernen sie ganz nebenbei ihre Gefühle und Gedanken auszuleben. Vorallem beim  Malen, Kneten und Gestalten kommt es uns nicht auf das Endergebnis sondern auf das Tun an. Um das Experimentieren, Spielen und Forschen nicht zu stören, geben wir den Kindern keinen zeitlichen Rahmen vor, sondern lassen sie selbst entscheiden, wann sie diesen wichtigen Prozess beenden wollen. Wir geben jedem Kind Zeit und Raum, damit es sich nach eigenen Möglichkeiten entwickeln kann. Als Erzieherin sind wir Vertrauens- und Bezugsperson, Spielpartner und Vorbild.